Apply for this job now

W 2-Professur "Leistungselektronik für Elektromobilität"

Location
Kiel, Schleswig-Holstein
Job Type
Permanent
Posted
11 Nov 2022
Die Der zukünftige Stelleninhaber in soll das Fachgebiet der Ausschreibung in Forschung und Lehre vertreten. Das Forschungsgebiet umfasst die Konzeption, den Entwurf und die experimentelle Verifikation leistungselektronischer Systeme für Elektromobilität, die zukünftige Bauelemente der Leistungselektronik und Informationstechniken nutzen und das Alterungsverhalten berücksichtigen. Die Aktivitäten sollen den Bereich Leistungselektronik, Ladeinfrastrukturen und die Schnittstelle zu Speichertechnologien ergänzen. Der Ausbau des interdisziplinären Labors für zuverlässige batteriegestützte Energiewandlung (BAEW) soll aktiv mitgestaltet werden. Es wird eine Person gesucht, die in mindestens zwei der folgenden Gebiete wissenschaftlich ausgewiesen ist: Kognitive und KI-basierte Leistungselektronik Leistungselektronik für Ladeinfrastrukturen und Speichertechnologien Thermomanagement für integrierte Systeme der Elektromobilität Wide-Bandgap-Halbleiter-basierte leistungselektronische Schaltungen. Praktische Kenntnisse im Fachgebiet sind erwünscht. Internationale wissenschaftliche Erfahrung wird begrüßt. Erwartet wird die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in vorhandenen und in Planung befindlichen Verbundforschungsinitiativen der Elektrotechnik und Informationstechnik sowie der Materialwissenschaften. Entsprechende Initiativen existieren im Bereich von nachhaltigen Energien durch die Nutzung innovativer Materialen und Konzepte, Netzwerktheorie und Künstlicher Intelligenz, beispielsweise im BAEWLabor und innerhalb des CAU-Schwerpunkts "Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS)". Die Professur soll in die gemeinsame Initiative zwischen der CAU und dem Fraunhofer-Institut ISIT "Elektronische Energiesysteme") eingebunden werden. Erfahrungen mit der Einwerbung von Drittmitteln und in der Lehre sind wünschenswert. Im Bereich der Lehre ist die Mitarbeit am Lehrangebot des Instituts entsprechend der gültigen Lehrverpflichtungsverordnung erforderlich. Erwartet wird die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache in Bachelor- und Masterprogrammen abzuhalten und Pflichtlehrveranstaltungen im Fachgebiet zu übernehmen. Auf die Einstellungsvoraussetzungen des 61 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage . Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis und Evaluationen von Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) zusammen mit einem Forschungskonzept und einem Lehrkonzept werden unter Angabe der Privat- und Dienstadresse mit Telefonnummer und E-Mail bis zum 03.01.2023 vorzugsweise in elektronischer Form als eine PDF-Datei erbeten an den Dekan der Technischen Fakultät (). Wenden Sie sich bei inhaltlichen Rückfragen bitte an den Vorsitzenden des Berufungsausschusses Prof. Dr. Peter Höher (). Dekan der Technischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kaiserstraße 2, 24143 Kiel
Apply for this job now

Details